Mountainbiken im Nordspessart
Mountainbiketouren
Geführte Touren - Empfehlungen


Nochmals der Hinweis, dass das Nachfahren der Touren und Routen auf eigene Verantwortung geschieht. Das zur Verfügung stellen der Informationen hat keinen kommerziellen Hintergrund.

Weitere Informationenquellen
Wander- und Radtourenkarte 763 Spessart im Maßstab 1:50000 (Kompass)
Wanderkarte "Naturpark Spessart" Blatt Nord im Maßstab1:50000 (Fritsch)

Zur besseren Orientierung bzgl. der empfohlenen Fahrtechnik bzw. Kondition, wurde jede Tour klassifiziert. Diese Zuordnung ist aus der jeweiligenTourbeschreibung unter "Tourwerte" ersichtlich. Die genauere Beschreibung der symbolischen Zuordnung ist aus der nachfolgenden Tabelle ersichtlich. Sie orientiert sich an der Klassifizierung der DIMB (Deutschen Initiative Mountainbiking e.V.).  http://www.dimb.de   

Tour- und Konditionslevel


Weitere GPS-Touren auf http://www.spessartbiken.de 


Mountainbiketouren mit Startpunkt Bad Orb

Halbtagestouren

Fürstengräber
Diese MTB-Tour führt von Bad Orb ausgehend in das Kinzigtal nach Neuwirtheim und in den Büdinger Wald. Über Breitenborn und Gettenbach geht es zum Blockhaus nach Gelnhausen und anschließend auf dem Radweg "R3" wieder zurück nach Bad Orb.

 Fürstengräber.pdf
 

Fürstengräber.gpx

Jossaquelle
Diese relativ gemütliche Tour führt durch das Haseltal in Bad Orb nach Burgjoß. Von dort über den Radweg nach Oberndorf, Pfaffenhausen und nach Lettgenbrunn. Von hier aus geht es am Golfplatz vorbei zur "Bieber Höhe", Hubertsberg und Kasselberg zurück nach Bad Orb.

Jossaquelle.pdf
      

Jossaquelle.gpx
     

Acht Spessart Berge
Tour führt über Aufenauer Berg, Münsterberg,Lauzenberg auf einem Rundweg oberhalb des Haseltals zurück nach Bad Orb. Gemütliche Tour. Es kann an einigen Punkt abgekürzt und nach Bad Orb zurückgefahren werden.

 

Acht Spessart Berge.pdf
          

Acht Spessart Berge.gpx

Challenge kurz
Eine typische MTB Tour. Sie entspricht überwiegend der Streckenführung anlässlich der jährlich stattfindenden Spessartchallenge. Da nicht alle Teile immer offiziell als Fahrstrecke erlaubt sind, wurde die Route an einigen Stellen geändert. Ein gewisses Fahrkönnen ist Voraussetzung.

Challenge kurz.pdf
       

Challenge kurz.gpx

Wiesbütte - Alteburg
Von Bad Orb ausgehend, führt diese Tour über den Beilstein und anschließend auf dem Eselsweg (Fernwanderweg) zur Wiesbütte. Von hier geht es weiter auf der "Birkenhainer Straße" nach Bieber. Nach einem kurzen Aufstieg in Bieber, folgen die "Kasseler Wasserkammern" und die "Alteburg", eine ehemalige Keltensiedlung. Bis Bad Orb ist es jetzt nicht mehr weit.

Wiesbütt - Alteburg.pdf

Wiesbütte-Alteburg Runde.gpx

Hirschbornteiche - Canyon
Eine etwas anspruchsvollere MTB-Tour. Mit Singletrailanteilen im Bereich des Wanderweges 24, Eselsweg und Canyon. Der Canyon erfordert eine verbesserte Fahrtechnik, da dieser Trailabschnitt mit starken Wurzelanteilen durchsetzt ist.

Hirschbornteiche-Canyon.pdf
 

Hirschbornteiche - Canyon.gpx

Graueruh - Molkenberg Runde
Kulturelle und geschichtliche Stätten in den Gemarkungen Bad Orb und Biebergemünd begleiten diese Tour. So tangiert die Strecke unter anderem die Kapelle „Graueruh“, die rekonstruierte Keltensiedlung „Alteburg“, das „ Jägerkreuz“ sowie den „Wartturm“ von Bad Orb mit seiner geschichtlichen Vergangenheit. Abgesehen von einem kurzen Trail in der Abfahrt zur Kapelle „Graueruh“ und hinab vom „Pfarrküppel“ (höchster Punkt der Strecke) fährt man überwiegend auf asphaltierten und befestigten Waldwegen.


Graueruh - Molkenberg.pdf
 

Graueruh - Molkenberg.gpx

Orber Quellen und Berge
Die „Orber Quellen und Berge“ Tour ist eine sportliche Strecke. Bis auf den Abschnitt „Haseltal“ und „Karrnhöhle“ ist weitestgehend Fahren auf Wald-, Schotter- und Wiesenwegen angesagt. Nach lockerem „Einrollen“ im Haseltal geht es hinauf auf den „Eselsweg“, ein Fernwanderweg im Spessart.  „Burgjosser Heiligen“, „Orber Grund“, Parkplatz „Sieben Wege“ sowie die Auffahrt zum „Horst“ sind weitere markante Stellen dieser Tour. Vom höchsten Punkt der Strecke geht es über Bieber Höhe und Pfarrküppel nach Bad Orb. Am Kasselberg lässt sich noch ein toller Blick auf Bad Orb und den Spessart genießen.


Orber Quellen und Berge.pdf
 

Orber Quellen und Berge.gpx
 

Wegscheide Runde
Die Wegscheide – Runde hat einen leichten sportlichen Anspruch, verbunden mit einigen geschichtlichen Aspekten. Weitestgehend verläuft die Strecke auf Schotter- und Waldwegen mit einigen Trail-Abschnitten. Nach dem Start geht es durch das Leimbach-Tal bergwärts. Über „Hartmannsheiligen“ und Parkplatz „Friesenheiligen“, vorbei an alten Salinensteinen und einem Aufstieg im „Kurzen Tal“ , erreicht man den Horst, die höchste Erhebung bei Bad Orb. Vorbei an Zeitzeugen der Wegscheide erreicht man das „Tränenbrückchen“. Ein Trail und Waldwege führen nun zum Wildpark und ins Haberstal.


Wegscheide-Runde.pdf
  

Wegscheide-Runde.gpx
 

Bunker, Seilzugbahn und Schmalspur-Feldbahn
Die Zeitzeugen Wegscheide und Relikte des ehemaligen Truppenübungsplatzes Villbach begleiten diese Tour. Natürlich kommt das Mountainbiken auch bei dieser Strecke nicht zu kurz. Sie verläuft überwiegend auf befestigten Waldwegen sowie auf den heute noch sichtbaren Trassen der Schmalspur- Feldbahn und einer Seilzugbahn.
Markante Punkte auf der Strecke sind  Beobachtungsbunkern des ehemaligen Truppenübungsplatzes, eine Zielscheibe und einen Notlandeplatz für Flugzeuge in Villbach,  einen Bunker, Schützengräben und Einstellplätze für Soldaten im Minenwerfergrund,  die Trasse der Schmalspur- Feldbahn, den  Hindenburg- Stein, ein Soldatenfriedhof und am Ende das Informationszentrum Wegscheide. Ab dem heutigen „Kinderdorf Wegscheide“ und Bad Orb die Trasse der ehemaligen Seilzugbahn.


Bunker...-.pdf
 

Bunker...- .gpx
 


Ganztagestouren

Routen zum Bikewald Spessart
Markt Frammersbach hat sich in den letzten Jahren zu einem Domizil für Radler und Mountainbiker entwickelt. Bekannt ist Frammersbach auch als Austragungsort des "Int. Spessart-Bike-Marathon".
Frammersbach bietet mit seinen Nachbarorten im Spessart mehrere ausgewiesene Rad- und Mountainbikerouten an. Nähere Informationen unter "Bikewald-Spessart" im Internet (www.bikewald-spessart.de).
Von Bad Orb startend, kann man den Bikewald-Spessart sehr leicht über die  beiden beschriebenen Routen erreichen. Unter Einbeziehung der Rad- und Mountainbikerouten im "Bikewald-Spessart" sind herrliche Ganztagestouren möglich.

Bikewald-Spessart.pdf
    

Route Lohrhaupten.gpx
 

Route Bay Schanze.gpx
     

Sinntalrunde
Die Sinntalrunde führt von Bad Orb nach Lettgenbrunn und von hier auf die Birkenhainer Straße(Fernwanderweg). Auf der Höhe von Lohrhaupten zweigt die Tour über Wohnrod und Fellen nach Burgsinn ab. Im Sinntal ist das nächste Ziel  Jossa. Entlang der "Perlen der Jossa" geht es weiter bis nach Mernes. Nach einem kurzen Aufstieg kann man locker nach Bad Orb hinunter radeln. Die Tour führt überwiegend über Wald- und Schotterwegen und den Fernradweg  R2. Die Strecke kann mit einem MTB, Crossrad oder guten Trekkingrad gefahren werden und ist in beide Richtungen befahrbar.


Sinntalrunde.pdf
 

Sinntal 1.gpx
 

Sinntal 2.gpx
 

Sinntalrunde gesamt.gpx


Tipp:  Kombiniert mit der Tour "Jossaquelle" ergibt sich eine herrliche Ganztagestour durch das Sinn- und Jossatal. Hierzu muß man nur in Mernes dem Radweg (Beschilderung) nach Burgjoß folgen.


Ritt auf den Vulkan
Taufstein und Hoherodskopf im Vogelsberg sind das Ziel dieser Tour. Von Wächtersbach bis Hartmannshain verläuft die Route stellenweise auf der stillgelegten Trasse der ehemaligen Vogelsberger Südbahn. Dieser Streckenabschnitt ist komplett asphaltiert. Von Hartmannshain führt der ausgeschilderte Hoherodskopf-Steig zum Taufstein bzw. Hoherodskopf. Anfangs ist dieser Wegabschnitt noch asphaltiert, geht aber später in einen befestigten Schotterweg über, der überwiegend im Wald verläuft. Die gesamte Strecke ist tauglich für Mountainbikes und Touren- bzw. Crossräder.

Ritt auf den Vulkan.pdf
 

Ritt auf den Vulkan.gpx
 


Vogelsberger Seen und entlang der Salz 
Hartmannshain ist der Startpunkt dieser Tour. Von hier aus führt die Strecke zu den Nieder– und Obermooser-Teichen, anschließend im Tal der Salz nach Bad Soden- Salmünster (BSS) und weiter nach Bad Orb. Die Strecke verläuft weitestgehend auf Schotterwegen und Asphalt, im Bereich BSS über einen Trailabschnitt. Die gesamte Strecke ist für Mountainbikes geeignet, eingeschränkt auch für Touren- bzw. Crossräder. Die beschriebene Tour versteht sich als Ergänzung bzw. alternative Rückfahrmöglichkeit zur Tour „Ritt“ auf den Vulkan.
Nun zwei Empfehlungen, wie die Touren kombiniert werden können:Start mit dem MTB/Rad von Bad Orb über Wächtersbach und dem Südbahnradweg nach Hartmannshain und auf der beschriebenen Tour wieder zurück zum Ausgangspunkt. Eine weitere Möglichkeit ist mit dem Freizeitbus bis Hartmannshain bzw. den Hoherodskopf zu fahren und von hier aus die Rückfahrt in Angriff zu nehmen. Die Fahrt zum Hoherodskopf bzw. nach Hartmannshain, ist beschrieben in „Ritt“ auf den Vulkan.


Vogelsberger Seen .......  .pdf
 

Hartmannshain retour.gpx
 


Bad Orb – Kloster Engelberg via Eselsweg
Wer kennt ihn nicht, den Eselsweg? Der Fernwanderweg im Spessart, ausgewiesen mit einem dicken E, ist für Mountainbiker/ innen ein Muss. Der Trailanteil liegt bei ca. 50%, die anderen 50% verteilen sich auf Wald- und Schotterwege, sowie einen geringen asphaltierten Anteil. Hierbei wechseln sich ruppige Abfahrten, die fahrtechnisches Können erfordern, mit flowigen Trails und gut befahrbaren Waldwegen ab. Einige knackige Anstiege (nach dem Gasthaus Echterspfahl) machen die Tour abwechslungsreich. Bis auf wenige Streckenabschnitte verläuft der Eselsweg im Hochwald des Spessarts. Das Laubdach bietet Schutz vor zu viel Sonnenschein und ebenso, wenn es einmal regnen sollte. Die beschriebene Variante startet in Bad Orb, deshalb auch nur 88,5 km statt der 111 km ab Schlüchtern, dem eigentlichen Startpunkt des Eselsweg. In der zur Verfügung gestellten ZIP.Datei befinden beide Varianten.


Bad Orb - Kloster Engelberg via Eselsweg.pdf
 

Eselsweg .zip
 







Datenquelle:
Vermessungsverwaltungen der Länder und BKG, www.bkg.bund.de
Kartenausschnitt aus 'Garmin Deutschland Digital 25'; www.garmin.de